German 6

Offentlicher Personennahverkehr: Technik – rechtliche und by Winfried Reinhardt (auth.)

By Winfried Reinhardt (auth.)

„Öffentlicher Personennahverkehr“ ist eine Beschreibung der täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführten Ortsveränderungen. Das Werk stellt die unterschiedlichen Bereiche des Nahverkehrs vor und ermöglicht dem Leser, die Bedingungen nachzuvollziehen, nach denen in Deutschland Nahverkehr stattfindet.
Das Buch geht auf die Entstehung des Nahverkehrs in Deutschland ein und erklärt die Strukturen, welche auch heute noch den deutschen Nahverkehr prägen. Ein umfangreicher Teil ist den Rechtsverhältnissen des Nahverkehrs gewidmet und dem zunehmenden Einfluss der europäischen Einrichtungen auf das deutsche (Nahverkehrs-)Recht. Es ist beschrieben, welche Institutionen den Nahverkehr in Deutschland prägen und der Umfang der täglichen Mobilität ist dargestellt.
Fahrzeuge auf Schiene und Straße für den Öffentlichen Personennahverkehr sind ebenso beschrieben mit ihrer Technik und ihrer Leistungsfähigkeit wie die ortsfesten Anlagen des ÖPNV. Das Vorgehen bei der Planung des täglich mit S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn und Bussen durchgeführten Linienverkehrs ist im Werk enthalten wie auch die Beschreibung der Überwachung des Verkehrs.
Großen Raum nehmen Ausführungen zur Finanzierung der öffentlichen Aufgabe „Nahverkehr“ ein. Abgerundet wird das Werk mit einem Blick auf unkonventionelle Systeme im ÖPNV, die z.T. noch auf ihren Durchbruch bei der täglichen Beförderung der Millionen Fahrgäste in Deutschland warten.

Show description

Read Online or Download Offentlicher Personennahverkehr: Technik – rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen PDF

Similar german_6 books

Die Unterwelt des Tierreiches: Kleine Biologie der Bodentiere

Für die Biologie ist die Mehrschichtigkeit ihrer Probleme be­ zeichnend. Sie arbeitet gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen und mit verschiedenen Methoden. Ihre Aufgaben reichen von der "bloßen" Beschreibung und Ordnung der Objekte (der Organis­ males) bis zur Kausalanalyse ihrer Entwicklungs-und Lebensgesetze.

Ubungen zur Nachrichtenubertragung: Ubungs- und Aufgabenbuch

Das Übungs- und Aufgabenbuch zur Nachrichtenübertragung illustriert Methoden der Nachrichtentechnik anhand ausgewählter Problemstellungen. Die Struktur des zugrunde liegenden Lehrwerks „Nachrichtenübertragung“ mit den Themen der Systemtheorie, analoger und digitaler Modulationsverfahren sowie der Mobilfunkübertragung wurde identisch übernommen.

Optimierungssysteme: Modelle, Verfahren, Software, Anwendungen

Dieses Buch bietet eine Einführung in angewandte Optimierungssysteme für wirtschaftswissenschaftliche Anwendungen. Es konzentriert sich methodisch auf den praxisrelevanten Bereich der linearen und gemischt-ganzzahligen Optimierung sowie auf weitere bewährte Methodiken, wie heuristische Verfahren und Simulation.

Ophthalmologie: Diagnose und Therapie in der Praxis Ein Lehrbuch fur Studenten, Assistenten und Arzte

In Zeiten rapide anwachsenden Wissens auf vielen Gebieten der Augenheilkunde ist es schwierig, ein Buch zu schreiben, das nicht sehr schnell seinen Wert dadurch ein­ büßt, daß es schon vor oder kurz nach seinem Erscheinen von der Entwicklung des Fa­ ches überholt wird. VAUGHAN und ASHBURY haben hier seit der ersten Auflage ihrer "General Ophthalmology" im Jahre 1958 eine Meisterleistung vollbracht.

Extra resources for Offentlicher Personennahverkehr: Technik – rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen

Example text

Antoine zur Rue St. Honoré (damit der König die Busfahrgäste bestaunen konnte). Abb. com) Wohl wegen der hohen Fahrpreise und wegen der Erlaubnis einer Benutzung nur durch Personen „von Rang“ war das Unternehmen geschäftlich ein Misserfolg und musste nach zehn Jahren den Betrieb wieder einstellen. Aber der Gedanke an Buslinien blieb: Es existierte ein Ausflugsverkehr zwischen Paris und den Vororten, welcher sehr unbequem war, genannt „pot de chambre“ (Nachttopf). Das alte Verkehrswesen für den Überlandverkehr mit Kutschen, Mietwagen, Postverbindungen sowie die Binnenschifffahrt auf den Kanälen war zu Beginn der Industrialisierung mit der wachsenden Bevölkerungszunahme und dem wachsenden Warenaustausch an die Grenze der Leistungsfähigkeit gekommen: Es mussten neue Verkehrsmittel her.

Abb. jpg) 52 1 1 Entwicklung des Öffentlichen Personennahverkehrs Diese Straßenbahnbetriebe lagen sowohl in Großstädten (Berlin 1865 mit ca. 000 Einwohnern). Nach 1865 wurden bis 1892 in Deutschland 84 Pferdeeisenbahn-Gesellschaften gegründet, also nach 1880 bis 1892 weitere 53 Gesellschaften. Die größeren Wagen dieser Gesellschaften besaßen ein (offenes) Oberdeck, zu welchem eine gewundene Treppe führte. Weiblichen Personen war aus Gründen der Schicklichkeit die Nutzung des Oberdecks untersagt.

Das war unerschwinglich für einfache Bürger. 19 Aus Paris wird für 1658 von 310 bis 320 Kutschen berichtet. In London gab es 1625 20 Mietwagen, und in Wien wurde 1720 eine „Ordnung für Lohnkutscher“ erlassen. Ein französischer Schriftsteller berichtete: “… nichts beleidigt den Fremden, der die Wagen in London, Amsterdam und Brüssel gesehen hat, mehr als die Pariser Fiacres mit ihren halb toten Kleppern …“. In Paris war es also schon üblich geworden, sonst ausgediente Pferde vor die leichten Stadtwagen zu spannen, die doch immer nur kurze Strecken zu laufen hatten.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 50 votes