Grammar

Lexikon und Grammatik in Interaktion: Lexikalische by Tilo Weber

By Tilo Weber

Was sind die einfachen Bausteine der Sprache? Welchen Kategorien lassen sie sich zuordnen und aufgrund welcher Kriterien? Welche Funktion haben Wortarten bzw. lexikalische Kategorien fur die Sprecher einer Sprache? Die Studie gibt Antworten auf diese theoretischen Fragen. Sie zeigt am Beispiel des Deutschen, dass lexikalische Kategorisierung kognitiv und funktional bedingt ist und nicht etwa eine statische Struktur, sondern einen dynamischen Prozess darstellt. Dass dies Folgen vor allem fur Schreiber des Deutschen hat, erweist sich im empirisch ausgerichteten Teil der Arbeit.

Show description

Read Online or Download Lexikon und Grammatik in Interaktion: Lexikalische Kategorisierungsprozesse im Deutschen PDF

Best grammar books

English Grammar Essentials For Dummies (Australian Edition)

The joys and simple technique to research crucial grammar ideas, universal utilization blunders, and different key strategies within the English language

Understanding the principles of English is essential to being a good communicator—at paintings, in school, or anyplace else. for those who fight with the rules—and who hasn't? —English Grammar necessities For Dummies, Australian version is the ebook for you. protecting simply the fundamentals you wish, the e-book boils the principles of grammar right down to the middle recommendations that might make you a greater communicator in any and each element of your existence.

• perfect for college students, activity hunters, grownup beginners, those that converse English as a moment language, and someone who desires to make a very good impression
• Covers the very important necessities wanted for larger written communication
• Serves as a good refresher path for execs whose basic mode of conversation is more and more digital and written

Clear and comprehensible writing may be the most important to good fortune in nearly any specialist box. With English Grammar necessities For Dummies, Australian variation, you'll grasp the fundamentals comfortably!

Timesaver Grammar activities: Elementary

A key target of a radical English language path within the united kingdom might be to consolidate the grammar that the coed will have already got learnt in a full of life and motivating approach. academics operating in in depth classes within the united kingdom might be particularly green and may be trying to find easy-to-use additional source fabric during this difficult job.

Grammatical Relations in a Radical Creole: Verb Complementation in Saramaccan

With English and Portuguese as dad or mum languages; the numerous lexical retention of African languages; and the relative isolation of its audio system, Saramaccan has continuously stood out between Creole languages. but regardless of its seen curiosity Saramaccan bought little within the manner of scholarly research. This groundbraking monograph dispels the secret surrounding Saramaccan and gives robust proof for a brand new method of Creole origins.

Non-Canonical Passives

This quantity encompasses a collection of papers facing structures that experience a passive-like interpretation yet don't appear to proportion all of the homes with canonical passives. The fifteen chapters of this quantity increase very important questions about the right characterization of the common houses of passivization and replicate the present dialogue during this sector, overlaying syntactic, semantic, psycho-linguistic and typological features of the phenomenon, from assorted theoretical views and in numerous language households and subsidized up normally by means of huge corpora and experimental reports.

Extra info for Lexikon und Grammatik in Interaktion: Lexikalische Kategorisierungsprozesse im Deutschen

Example text

Dies spiegelt sich auch darin wider, dass in kaum einer größeren zeitgenössischen Arbeit zum Thema ein Verweis auf die „großen Alten“ wie Platon, Aristoteles, Dionysios und Donatus fehlt. Die Geschichte der Erforschung lexikalischer Kategorien ist – auch dies ein Beleg für die Prominenz des Themas für die Sprachforschung – in ihrem chronologischen Verlauf wiederholt aufgearbeitet worden (u. a. von Brøndal 1948; Robins 1966; umfangreiche Abschnitte in Arens 1969; Kaltz 1983; Knobloch 1988b,c,d; Borsche 1989; Splett 2002), so dass dies nicht erneut geleistet werden muss.

Man muss also zunächst darlegen, welche Phänomene, Strukturen etc. man als Sprache bezeichnet. 8 habe ich einen Weg skizziert, der zu einer Lösung dieser Aufgabe führt. Demnach wäre im Sinne des zuletzt Ausgeführten diejenige Sprachkonzeption anderen vorzuziehen, die mit möglichst vielen unbestrittenen Annahmen vereinbar ist und aus der sich möglichst viele interessante Schlussfolgerungen ableiten lassen. Eine wissenschaftliche Debatte besteht dann in einer Reihe von aufeinander bezogenen Versuchen zu zeigen, dass die jeweils formulierte Position die genannten Anforderungen in höherem Maße erfüllt als die der Opponenten.

Ein solches Kriterium ist das so genannte Ockham’sche Rasiermesser, das Prinzip der Parsimonie, das in der einen oder anderen Form und Verstehen überhaupt erst ermöglicht und damit sprachliches Lernen ebenso wie das Verstehen spezifischer, sich in der Zeit ausdehnender Äußerungen. Mit diesen Anmerkungen muss die Erörterung dieses Dissenses innerhalb der Philosophie des Geistes und der Sprache im Rahmen dieser Arbeit abgebrochen werden. Abschießend sei noch festgestellt, dass die in der Sprachwissenschaft vertretenen Auffassungen (s.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 11 votes