German 7

Lebenserinnerungen by Werner von Siemens (auth.)

By Werner von Siemens (auth.)

Show description

Read Online or Download Lebenserinnerungen PDF

Best german_7 books

Die soziale Sachwerterhaltung auf dem Wege der Versicherung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Unternehmen ohne Bosse: Schneller und besser im Superteam

ZielgruppeFührungskräfte/Manager, Fachkräfte, Berater, coach

Schnittstellen: Zum Verhältnis von Informatik und Gesellschaft

Britta Schinzel lehrt an der Universität Freiburg im Fachbereich Informatik. Die Autoren sind überwiegend Professoren der Informatik, ferner Dozenten der Soziologie und Unternehmensberater.

Extra info for Lebenserinnerungen

Sample text

Gab bamaIs in bem Jcrl)rqunbede lang burel) 3al)IIofe Kriege oerroufteten unb oer= armten tanbe heinen rooqlqabenben Burgerftanb mel)r, ber burel) BiIbung unb Dermogen bem miIitar= unb Beamtenftanbe bas (Jjleiel)= gcroiel)t q,atte qaIten Mnnen. perfonIiel)es 3ntereffe fur Oen teel)nifel)en Sortfel)ritt 3U 3eigen. Dasfelbe gaIt oon ber biIbenben Kunft, beren {[rageres fur il)rer 'unrourbig qieIten -- unb teiIro'eife, wie iel) glaube, noel) qaIten -einen {[eiI il)rer fel)opferifel)en Kraft 'Jur ljebung ber Kunftinbuftrie 3U oerroenben.

Ens am anberen morgen bie Enarmierung Itattfanb, beauftragte id) meinen Bruber Sriebrid)' - bcr mir cbcnfo uJie fpater aud) meine Bruber roill}clm unO Karl nad) Kid unb Srkbrid)sort nad)gefoIgt roar - bie DunMeitung fertig 3U mad)en, urn hie mine im Sane eines Sturmes oom roalle aus cnt3unben 3u ItOnnen. DDeSd)iffe qatten fid) jen,t ber Seftung ro'irItIiel) aUf Sel)ufiroeite genal)ert. meine brei braud)baren Kanonen ro'aren beie1)t unO. ber mfen 3um <5IiiI}enbmael)en ber Kugeln in ooUer ,[CitlgIteit.

Die Reben waren gut unO. m~rkten vieIIeid)t gerabe b,eswegen fo uoer3,eugenb unb q~nreiftenb, weir man in preuften his baqin an offentIid),e Reb,en nid)t gemoqnt w'ar. flIs mir baqer heim Sortgeqen ein Bogen 3ur Unterfd)rift vorgelegt Ulurbe, ber mit teiTweife oehannten namen fd)on beinaqeoebedttw'ar, naqm id) keinen flnftanb, aud} ben meinigen q-in3u3ufugen. meinem BeifpieI foIgten bie uorigen, 3um '[eir vielaIteren

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 21 votes