Manufacturing

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik: by Thomas Bauernhansl, Michael ten Hompel, Birgit Vogel-Heuser

By Thomas Bauernhansl, Michael ten Hompel, Birgit Vogel-Heuser

Führende Wissenschaftler und Technologen beantworten in dem neuen Standardwerk zum Thema Industrie 4.0 die Fragestellungen: was once genau ist Industrie 4.0? Wie wird sie Produktion, Automatisierung und Logistik verändern? was once sind die Erfolgsfaktoren bei der Einführung? Welche Technologien werden das Rennen machen und wie sieht die IT der Zukunft aus?

Ausgehend von ersten Anwendungen diskutieren die Autoren die wichtigsten Fragen aus Sicht der Wirtschaft und stellen einen Fahrplan für eine erfolgreiche Einführung von Industrie 4.0 vor. Ein zentraler Bestandteil des Werkes und Voraussetzung für jede Investition ist die detaillierte Beschreibung der Herausforderungen und Anforderungen an die IT anhand anschaulicher Praxisbeispiele. Die Themen reichen dabei von Basistechnologien über die vertikale und horizontale Integration bis hin zu cyber-physischen Systemen und zur Mensch-Maschine-Interaktion. Aber auch Aspekte der Datensicherheit werden behandelt. Abgerundet wird der 360-Grad-Rundumblick zum Thema Industrie 4.0. durch einen Ausblick auf die Zukunft. Ein Standardwerk zu Industrie 4.0, das in keinem Unternehmen fehlen darf.

Show description

Read Online or Download Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik: Anwendung · Technologien · Migration PDF

Best manufacturing books

ASM Handbook, Volume 20: Materials Selection and Design

ASM instruction manual, Vol. 20: fabrics choice and layout fabrics choice and layout is a entire reference at the uncomplicated suggestions, methodologies, and knowledge assets facing fabrics choice and its integration with engineering layout tactics. It makes the relationship among layout and fabrics engineering.

Additive manufacturing

Conceptually, 3D printing or layered production is how to construct elements with out utilizing any part-specific tooling or dies from the pc aided layout (CAD) dossier of the half. at the present time such a lot engineered units are 3D published first to examine for his or her form, dimension, and performance earlier than large-scale creation.

Fundamentals of Manufacturing 3rd Edition

Basics of producing, 3rd version presents a dependent overview for the producing Technologist and production Engineer Certification Examinations. This publication has been up-to-date in response to the latest model of the producing basics "Body of information" released by means of the qualified production Technologist and licensed production Engineer Oversight & Appeals Committee of the Society of producing Engineers.

Extra info for Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik: Anwendung · Technologien · Migration

Sample text

Die Stationen zum Abfüllen der Kugeln würden durch einen Agenten repräsentiert, der die Fähigkeiten der Anlage kennt und bei Anfragen entscheidet, ob die Anlage den Auftrag produzieren kann und möchte. In einer Cloud liegen dazu die Informationen über die verschiedenen erreichbaren Stationen sowie der von diesen verfügbaren Diensten und die zuläs- 44 Herausforderungen aus Sicht der IT und Automatisierungstechnik sigen Botschaften für die Kommunikation. Der Agent bildet die Schnittstelle von der Anlage oder Teilanlage zum Agentennetzwerk.

Er ist relativ einfach zu konfigurieren, kann zaunlos eingesetzt werden. Er hat eine 3D-Umgebungserfasung, eine Grifffähigkeit, einen entsprechenden Laderaum, einen omnidirektionalen Manipulator und ist damit hochflexibel in der Produktion als Helfer einsetzbar. Es wurde oben dargestellt, dass cyber-physische Produktionsfraktale nach wie vor in sich verkettet sein können, beispielsweise nach dem U-Shape-Prinzip. In Abbildung 9 ist ein Roboter zu sehen, der in das selbstfahrende Auto eingesetzt wird.

Auch dieser Lebenszyklus geht durch die Produktion in einer Fabrik, die ebenfalls einen Lebenszyklus hat. Auch sie muss geplant, engineered und aufgebaut, der Anlauf muss realisiert werden, es muss produziert werden, man muss sie instand halten, optimieren und irgendwann modernisieren, rückbauen, demontieren, … Abbildung 10: Vier Lebenszyklen in der Produktion © Fraunhofer IPA/Diemer, HP 26 Der Weg in ein wertschaffendes Produktionsparadigma Wenn diese drei Voraussetzungen in der Produktion geschaffen wurden, dann erst können Aufträge abgewickelt werden.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 45 votes