German 6

Hanf und Hartfasern by Professor Dr. Otto Heuser (auth.), Prof. Dr. O. Heuser,

By Professor Dr. Otto Heuser (auth.), Prof. Dr. O. Heuser, Direktor Dr. P. König, Obering O. Wagner, Dr. G. v. Frank, H. Oertel, Dr. Fr. Oertel (eds.)

Show description

Read Online or Download Hanf und Hartfasern PDF

Best german_6 books

Die Unterwelt des Tierreiches: Kleine Biologie der Bodentiere

Für die Biologie ist die Mehrschichtigkeit ihrer Probleme be­ zeichnend. Sie arbeitet gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen und mit verschiedenen Methoden. Ihre Aufgaben reichen von der "bloßen" Beschreibung und Ordnung der Objekte (der Organis­ males) bis zur Kausalanalyse ihrer Entwicklungs-und Lebensgesetze.

Ubungen zur Nachrichtenubertragung: Ubungs- und Aufgabenbuch

Das Übungs- und Aufgabenbuch zur Nachrichtenübertragung illustriert Methoden der Nachrichtentechnik anhand ausgewählter Problemstellungen. Die Struktur des zugrunde liegenden Lehrwerks „Nachrichtenübertragung“ mit den Themen der Systemtheorie, analoger und digitaler Modulationsverfahren sowie der Mobilfunkübertragung wurde identisch übernommen.

Optimierungssysteme: Modelle, Verfahren, Software, Anwendungen

Dieses Buch bietet eine Einführung in angewandte Optimierungssysteme für wirtschaftswissenschaftliche Anwendungen. Es konzentriert sich methodisch auf den praxisrelevanten Bereich der linearen und gemischt-ganzzahligen Optimierung sowie auf weitere bewährte Methodiken, wie heuristische Verfahren und Simulation.

Ophthalmologie: Diagnose und Therapie in der Praxis Ein Lehrbuch fur Studenten, Assistenten und Arzte

In Zeiten rapide anwachsenden Wissens auf vielen Gebieten der Augenheilkunde ist es schwierig, ein Buch zu schreiben, das nicht sehr schnell seinen Wert dadurch ein­ büßt, daß es schon vor oder kurz nach seinem Erscheinen von der Entwicklung des Fa­ ches überholt wird. VAUGHAN und ASHBURY haben hier seit der ersten Auflage ihrer "General Ophthalmology" im Jahre 1958 eine Meisterleistung vollbracht.

Extra info for Hanf und Hartfasern

Example text

27 Der HanfstengeL Wahrend die individuellen Unterschiede im Langenwachstum zwar auch vorhanden, abel' doch nur verhaltnismaBig gering sind, treten sie in bezug auf das Dickenwachstum erheblich starker in Erscheinung. Selbst die durch mehrjahrige Auslesetatigkeit bearbeitete Zuchtsorte des Hanfes stellt noch immer einen groBen Formenkreis dar, und da die Eigenschaften des Hanfes im allgemeinen labiler Natur sind, so ist es erklarlich, daB in den Feldbestanden beim Hanf nicht die Ausgeglichenheit del' Einzelindividuen zu finden ist, wie wir sie beim Getreide erreicht haben.

Der technische Hanfstengel ist jedoch gewi:ihnlich 8 bis 15 cm kiirzer, weil der Ranf nur sehr selten gerauft, meistens dagegen geschnitten wird. Bei meinen nachfolgend angefiihrtell Untersuchungen habe ich jedoch aIle sich auf die Lange des Stengels beziehellden Messungen an eigens dazu gerauften Stengeln vorgenommen und als Anfangspunkt des Stengels stets die Keimblattnarbe angenommen. Hypokotyl und Wurzel kommen beim Ranf fiir die Fasergewinnung nicht in Frage. Als Ausgangsmaterial fiir die angefiihrten eigenen Untersuchungen dient der mittelhohe, hier akklimatrsierte Hanf, der von uns als "Deutscher Ranf" bezeichnet wird.

Besond@rs groB sind nun die individuellen Unterschiede in del' Stengeldicke, und sie treten deutlich in Erscheinung, wenn man sie in Beziehung zur Stengellange bringt. 1ch gebe nachstehend eine Untersuchung an 18 Hanfstengeln wieder, die in Handvollem aus einem gleichmaBigen Bef'tand genommen waren. Bis auf zwei sind diese Stengel annahernd gleich lang, wahrend das Ve r hal t n i s von S ten g e 1dicke zul' Stengellange auBerordentlich wechselt. Abb. 12. Ausfiihrung der Diekenmessung mit Fiihlfedermikrometer.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 18 votes