German 6

Fahrzeugreifen und Fahrwerkentwicklung: Strategie, Methoden, by Günter Leister

By Günter Leister

Ausgehend von den geometrischen Grundlagen und dem Reifenlastenheft wird gezeigt, welche Rolle die Mobilitätsstrategien bei der Fahrwerk- und Reifenentwicklung spielen. Es schließen sich das moderne Projektmanagement des Reifenentwicklungsprozesses und die Reifenprüfungen an. Komfortfragen wie Reifengeräusche und Schwingungen, Reifendruck und der Reifendruckmessung, sowie systematische Subjektivbeurteilung runden den Inhalt ab.

Show description

Read Online or Download Fahrzeugreifen und Fahrwerkentwicklung: Strategie, Methoden, Tools PDF

Best german_6 books

Die Unterwelt des Tierreiches: Kleine Biologie der Bodentiere

Für die Biologie ist die Mehrschichtigkeit ihrer Probleme be­ zeichnend. Sie arbeitet gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen und mit verschiedenen Methoden. Ihre Aufgaben reichen von der "bloßen" Beschreibung und Ordnung der Objekte (der Organis­ males) bis zur Kausalanalyse ihrer Entwicklungs-und Lebensgesetze.

Ubungen zur Nachrichtenubertragung: Ubungs- und Aufgabenbuch

Das Übungs- und Aufgabenbuch zur Nachrichtenübertragung illustriert Methoden der Nachrichtentechnik anhand ausgewählter Problemstellungen. Die Struktur des zugrunde liegenden Lehrwerks „Nachrichtenübertragung“ mit den Themen der Systemtheorie, analoger und digitaler Modulationsverfahren sowie der Mobilfunkübertragung wurde identisch übernommen.

Optimierungssysteme: Modelle, Verfahren, Software, Anwendungen

Dieses Buch bietet eine Einführung in angewandte Optimierungssysteme für wirtschaftswissenschaftliche Anwendungen. Es konzentriert sich methodisch auf den praxisrelevanten Bereich der linearen und gemischt-ganzzahligen Optimierung sowie auf weitere bewährte Methodiken, wie heuristische Verfahren und Simulation.

Ophthalmologie: Diagnose und Therapie in der Praxis Ein Lehrbuch fur Studenten, Assistenten und Arzte

In Zeiten rapide anwachsenden Wissens auf vielen Gebieten der Augenheilkunde ist es schwierig, ein Buch zu schreiben, das nicht sehr schnell seinen Wert dadurch ein­ büßt, daß es schon vor oder kurz nach seinem Erscheinen von der Entwicklung des Fa­ ches überholt wird. VAUGHAN und ASHBURY haben hier seit der ersten Auflage ihrer "General Ophthalmology" im Jahre 1958 eine Meisterleistung vollbracht.

Extra info for Fahrzeugreifen und Fahrwerkentwicklung: Strategie, Methoden, Tools

Example text

Deutlich wird der exponentielle Verlauf der Näherungskurve. Damit ist eine Abschätzung der erreichbaren Notlaufstrecke bei verschiedenen Beladungszuständen möglich. Der oben gezeigte Zusammenhang zwischen Notlaufstrecke und Radlast ist vom Verlauf her bei allen Reifendimensionen ähnlich, Bild 5-19. Relativ unbekannt ist der Zusammenhang zwischen dem vorhandenen Restluftdruck und der damit erreichbaren Notlaufstrecke. Die wesentlich höhere Notlaufstrecke bei einem Restluftdruck von 0,2 bar hängt mit dem geringeren Einfederweg zusammen, da die statische Federsteifigkeit nur sehr gering erhöht wird.

Ist der k-Faktor zwischen Reifen- und Kfz-Hersteller abzustimmen bzw. zu normen. Für Norm-Pkw-Reifen gibt die WdK-Leitlinie 99 eine Zusammenstellung der geltenden Festlegungen als Basis für die Vereinbarungen zwischen Reifen- und Fahrzeugherstellern. Eine weitere wichtige Kenngröße eines Reifens ist der Geschwindigkeitsindex. Dieser gibt an, wie schnell ein Reifen gefahren werden darf. Dieser Wert wird durch Prüfläufe abgesichert. In der Praxis wird der Reifen so lange verstärkt, bis die Zielgeschwindigkeit inklusive der Reserven erreicht wird.

Die Versuchsfreigabe erfolgt, nachdem alle relevanten Prüfungen abgeschlossen sind. Der Grundablauf einer Reifenentwicklung mit seinen typischen Iterationsschleifen ist in Bild 6-1 beschrieben. Bild 6-1: Ablauf einer Reifenentwicklung 54 6 Projektmanagement Bild 6-2: Ganzheitliche Reifenentwicklung Von den Entwicklungspartnern bei den Reifenfirmen ist bei den Themen Gewicht und Kosten wenig oder auch keine Unterstützung zu erhalten. Projekt und Terminpläne sind zwar vorhanden, aber häufig passen diese nicht mit den Entwicklungsabläufen eines Fahrzeugherstellers zusammen.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 45 votes