German 6

Entwicklungsbiologie: Ansatze zu einer Synthese by Helmut W. Sauer

By Helmut W. Sauer

Blattert guy etwas in diesem Buch und gerat dabei an das Kapitel: "Neuere Entwicklungen in der Entwicklungsbiologie," so ist guy so gleich uberwaltigt von der Fulle der Gesichtspunkte, die die explo sive Neuorientierung unserer Wissenschaft heute kennzeichnet. Noch in den dreiBiger Jahren dieses Jahrhunderts lieBen Bucher der Entwicklungsphysiologie eine gewisse Einschlagigkeit in der professional blemstellung erkennen. Auch die unterschiedlichen Tiergruppen, die zu den entwicklungsphysiologischen Experimenten herangezogen werden konnten, brachten nur eine begrenzte Vielfalt. Die wenn auch vielfacr bewundernswerten methodischen Erfolge waren eingeengt durch die Mog lichkeiten, die unmittelbare Beobachtung und mikrochirurgisches Ex perimentieren zulieBen. Dieser klassische Rahmen brach innerhalb der letzten 50 Jahre, und zunehmend heftig in den letzten Jahrzehnten, auf: Die Biologie all gemein geriet in eine entscheidende Wandlung, welche den Entwick lungsphysiologen nicht unberuhrt lassen konnte. Sehr unterschied liche biologische Disziplinen traten als eigene Forschungszentren hervor und breiteten sich weit aus, wie die Genetik, die Biochemie, die Zytologie mit molekularer Kern- und Protoplasmaforschung. Der Entwicklungsphysiologe, seiner Bestimmung nach gehalten, zur Auf klarung von Vorgangen der organismischen Entwicklung nicht nur die ihm gerade faBbare Ebene des Keimgeschehens, sondern gleichzeitig dessen Vergangenheit und Zukunft mit in den Blick zu nehmen, er griff begierig die vielen Moglichkeiten, die diese aufbluhenden Wis senschaftszweige boten, urn actual ins Submikroskopische und Molekulare vorzudringen. Prinzipiell gesehen: Der Entwicklungsphysiologe konnte nunmehr die process- und Kausalforschung am werdenden Organismus bei der Genexpression jeder Zelle beginnen lassen. - So wuchs unverse hens die Anzahl vielseitiger Einzeluntersuchungen mit oft sehr kom plizierter Methodik ins Uferlose.

Show description

Read Online or Download Entwicklungsbiologie: Ansatze zu einer Synthese PDF

Similar german_6 books

Die Unterwelt des Tierreiches: Kleine Biologie der Bodentiere

Für die Biologie ist die Mehrschichtigkeit ihrer Probleme be­ zeichnend. Sie arbeitet gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen und mit verschiedenen Methoden. Ihre Aufgaben reichen von der "bloßen" Beschreibung und Ordnung der Objekte (der Organis­ males) bis zur Kausalanalyse ihrer Entwicklungs-und Lebensgesetze.

Ubungen zur Nachrichtenubertragung: Ubungs- und Aufgabenbuch

Das Übungs- und Aufgabenbuch zur Nachrichtenübertragung illustriert Methoden der Nachrichtentechnik anhand ausgewählter Problemstellungen. Die Struktur des zugrunde liegenden Lehrwerks „Nachrichtenübertragung“ mit den Themen der Systemtheorie, analoger und digitaler Modulationsverfahren sowie der Mobilfunkübertragung wurde identisch übernommen.

Optimierungssysteme: Modelle, Verfahren, Software, Anwendungen

Dieses Buch bietet eine Einführung in angewandte Optimierungssysteme für wirtschaftswissenschaftliche Anwendungen. Es konzentriert sich methodisch auf den praxisrelevanten Bereich der linearen und gemischt-ganzzahligen Optimierung sowie auf weitere bewährte Methodiken, wie heuristische Verfahren und Simulation.

Ophthalmologie: Diagnose und Therapie in der Praxis Ein Lehrbuch fur Studenten, Assistenten und Arzte

In Zeiten rapide anwachsenden Wissens auf vielen Gebieten der Augenheilkunde ist es schwierig, ein Buch zu schreiben, das nicht sehr schnell seinen Wert dadurch ein­ büßt, daß es schon vor oder kurz nach seinem Erscheinen von der Entwicklung des Fa­ ches überholt wird. VAUGHAN und ASHBURY haben hier seit der ersten Auflage ihrer "General Ophthalmology" im Jahre 1958 eine Meisterleistung vollbracht.

Extra info for Entwicklungsbiologie: Ansatze zu einer Synthese

Sample text

Hierdurch ist die Bedeutung des Zellkerns fur diese Zelldifferenzierung erwiesen. a Pfropfungevereuch Weitere Experimente machen deutlich, daB diese Entwicklungsleistung sowie die morphogenetische Substanz von einem typischen Kernprodukt abhangt, namlich von RNA: Wenn man einen isolierten Stiel und ein isoliertes Rhizoid mit dem Enzym RNase behandelt und damit die RNA zerstort, bleibt nur im kernlosen Stiel die Regeneration des Hutes aus, wahrend im Rhizoid offensichtlich durch Neusynthese von RNA im Zellkern eine Regeneration des Hutes moglich wird.

Die geringen Materialmengen erlauben nicht die Anwendung biochemischer Methoden und damit auch keine Identifizierung von postulierten Stimulationsfaktoren. Gelegentlich, in einem von tausend Fallen, vereinigen sich die Genome der beiden Kerne eines Heterokaryons,und es kann ein echter Zellhybride entstehen, der sich in gunstigen Fallen vermehrt und einen Klon bildet. Wenn es sich bei den Elternzellen urn verschiedene Mangelmutanten handelt, dann werden in Zellhybriden die beiden Genome diese Mangel gegenseitig kompensieren.

Larven, die aus den leichten Half ten stammen, in der sich der Eikern befand, sind groBer, und ihre diploiden Zellen sind doppelt so groB wie die haploiden Zellen der Embryonen aus den schweren Eihalften, die nur das vaterliche Genom besitzen, sich also parthenogenetisch entwickelt haben. Noch deutlicher zeigt sich der Zusammenhang zwischen KerngroBe, (genauer der DNA-Menge) und zellgroBe bei der Jugendentwicklung mancher Insekten. Die Larve der SchmeiBliege Calliphora wachst uber mehrere Hautungscyclen heran, und ihr Wachstum erklart sich nicht nur durch Zellvermehrung, sondern auch durch ZellvergroBerung.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 23 votes