German 7

Dampfspeicheranlagen: Bau, Berechnung und Betrieb by Dipl.-Ing. Walter Goldstern V. D. I., F. Inst. F., M. I.

By Dipl.-Ing. Walter Goldstern V. D. I., F. Inst. F., M. I. Mech. E. (auth.)

Show description

Read or Download Dampfspeicheranlagen: Bau, Berechnung und Betrieb industrieller Wärmespeicher PDF

Similar german_7 books

Die soziale Sachwerterhaltung auf dem Wege der Versicherung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Unternehmen ohne Bosse: Schneller und besser im Superteam

ZielgruppeFührungskräfte/Manager, Fachkräfte, Berater, coach

Schnittstellen: Zum Verhältnis von Informatik und Gesellschaft

Britta Schinzel lehrt an der Universität Freiburg im Fachbereich Informatik. Die Autoren sind überwiegend Professoren der Informatik, ferner Dozenten der Soziologie und Unternehmensberater.

Additional resources for Dampfspeicheranlagen: Bau, Berechnung und Betrieb industrieller Wärmespeicher

Example text

I 14 16 18 ala 20 l):1ll111f zuläsHige Grellzwert war YOnKlnmLJ<: für reilws \VaH"er mit 20ÜO m 3 Jh, für laugellhaltiges Wasser dagegen nur mit 'WO m 3 Jh für jp 1 m'3 Dampfraum angegeben. 11]. ie maximale Verdampfullg:'dniRtllng ans ekr folgen11 wonll ji der Speiehel'druek (atü) und J)1I' die Dichte des Speieherwassers (eH) i:-;t. \ bb. ~H wiedergegeben. ßl'i Verwendung eles Speiehenlampfe" zur Krafterzeugung in '1'llf/iillfll wird clie höehste L(~istung durüh deren Schlnekfähigkeit begrenzt, die-· wie weiter unten gezeigt - genau bestimmt werden kmlll.

Die stark ansteigenden Anlagekosten der Kraftanlagt' leiten oft dazu. die Bemessung nicht wesentlich über dcn Mittelwert, des gesamten DampfverbrauehR vorzunehmen. 11pspt'ichers ohll{, Leistungsvprhlst erfolgell kann. Sind mehrerr aU8gebildete lJamp/netze vorhanden, so z. B. ,ewiihlt werden. 4R) oder b) IIwischen :\1'ith,l- und Niederdruek (Ahh. l) oder e) über den ganzen Bereieh zwisehen Hoeh- und Niederdruek (Ahb. ÖO). Die größte Speicherfähigkeit, also daH kleinste Volumen, ergibt sieh natürlich bei Schaltung übcr den ganzen Druekbereich.

Die Armatnren am Speicher bestehen aus Sicherheits-, Belüftungs- und Absehlammventilen, Howie den Einriehtungcll für die \Vasserstandsanzeige und -regelung. Um die Sicherheitsventile nicht für die höchste Kesselleistung bemessen zu ~ müssen, kanll durch Einfügen I\; cincr Begrenzungsdiisc (Lavaldüse) in die Ladeleitung die abzuführende Dampfmengc auf einen bestimmten Höehstwert der Ladung begrenzt werden. In ähnliehcr Weise kann die entladene Dampfmenge (bei sehr großen Speichern) beschränkt werden, indem vor der Entladeleitung (meist im Dom) eine gleiche Begrenzungsdüse angeordnet wird.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 44 votes