Manufacturing

Competitive Manufacturing Intelligence: Systematische by Wolfgang Freibichler, Prof. Dr. Walter Habenicht

By Wolfgang Freibichler, Prof. Dr. Walter Habenicht

Das Wettbewerbsumfeld von Unternehmen wandelt sich rasant, und Wissen über die Konkurrenz zählt zu den bedeutende Entscheidungsgrundlagen im strategischen administration. Dennoch werden die Möglichkeiten, die eine systematische Wettbewerbsanalyse zur Entscheidungsunterstützung im strategischen Produktionsmanagement bietet, nur von wenigen Unternehmen optimum genutzt.

Wolfgang Freibichler entwickelt ein Idealkonzept der Wettbewerbsanalyse für die Automobilindustrie, das die Besonderheiten des strategischen Produktionsmanagements sowie der Branche berücksichtigt. Validiert wird es durch eine Expertenbefragung bei den weltweit bedeutendsten Automobilherstellern. In shape eines Leitfadens stellt der Autor Handlungsempfehlungen zur Gestaltung produktionsspezifischer Wettbewerbsanalysen in der Unternehmenspraxis zur Verfügung, die durch konkrete Beispiele verdeutlicht werden.

Show description

Read Online or Download Competitive Manufacturing Intelligence: Systematische Wettbewerbsanalyse zur Entscheidungsunterstützung im strategischen Produktionsmanagement der Automobilindustrie PDF

Similar manufacturing books

ASM Handbook, Volume 20: Materials Selection and Design

ASM instruction manual, Vol. 20: fabrics choice and layout fabrics choice and layout is a accomplished reference at the simple strategies, methodologies, and data assets facing fabrics choice and its integration with engineering layout strategies. It makes the relationship among layout and fabrics engineering.

Additive manufacturing

Conceptually, 3D printing or layered production is the way to construct elements with no utilizing any part-specific tooling or dies from the pc aided layout (CAD) dossier of the half. this day so much engineered units are 3D published first to examine for his or her form, measurement, and performance sooner than large-scale construction.

Fundamentals of Manufacturing 3rd Edition

Basics of producing, 3rd variation offers a based assessment for the producing Technologist and production Engineer Certification Examinations. This e-book has been up to date in accordance with the latest model of the producing basics "Body of data" released by means of the qualified production Technologist and licensed production Engineer Oversight & Appeals Committee of the Society of producing Engineers.

Extra resources for Competitive Manufacturing Intelligence: Systematische Wettbewerbsanalyse zur Entscheidungsunterstützung im strategischen Produktionsmanagement der Automobilindustrie

Example text

Die japanischen Hersteller Toyota und Honda besitzen eine VorreiterroUe in diesem Bereich und verzeichnen damit beachtliche Erfolge. Friihestens fur 2015 hingegen wird die Serienreife von Fahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb erwartet. Die Hauptprobleme sind bislang noch die hohen Kosten fiir das Brennstoffzellenmodul im Fahrzeug sowie die fehlende Infrastruktur, besonders das Netzwerk an Wasserstofftankstellen. Insgesamt ergeben sich durch die zunehmende Variantenvielfalt und den standigen Innovationsdruck steigende Kosten entlang der gesamten Wertschopfungskette.

Untemehmen, die sich beziiglich der Rolle der Produktion auf der dritten Stufe befmden, streben danach, die Wettbewerbsfahigkeit durch die Produktion zu unterstiitzen. Ab dieser Stufe ist eine Produktionsstrategie formuliert, strategische Entscheidungen im Produktionsbereich werden auf ihre Konsistenz mit der Untemehmensstrategie hin iiberpruft. • In der vierten Stufe wird die Produktion als strategische Ressource gesehen, durch welche man sich deutlich von den Wettbewerbem differenziert. Analog zur Kemaussage von Skinner vertreten auch Hayes und Wheelwright die Meinung, dass die Produktion das Potenzial bietet, wesentlich zum Untemehmenserfolg beizutragen.

39 f in Anlehnung an Kern (1992): Industrielle Produktionswirtschafl, S. 71 ff. Strategisches Produktionsmanagement 29 Dabei hat sich ein Wandel von „harten" strukturellen Dimensionen hin zu „weichen" Dimensionen voUzogen. Dies zeigt sich besonders in der Erganzung um Aspekte wie Organisationsgestaltung oder Aspekte des Fuhrungssystems. ^^ Im deutschsprachigen Raum pragen zwei Ansatze die wissenschaftHche Diskussion. ^^ Der wesentHche Vorteil dieses Ansatzes ist in der Uberschaubarkeit sowie der MogUchkeit zur individuellen Anpassung zu sehen.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 45 votes