German 6

Architektur und Datenmodell eines koordinations-orientierten by Dr. Robert Rieg (auth.)

By Dr. Robert Rieg (auth.)

Das Controlling wird heute als Koordination der Sachfunktionen der Führung, wie Planung, Kontrolle und Informationsversorgung, definiert. In diesem Buch wird, ausgehend von dieser koordinationsorientierten Controlling-Konzeption systematisch eine dafür geeignete Architektur der EDV-Unterstützung hergeleitet. Sie besteht in ihrem Kern aus den Instrumenten der Daten- und Funktionsintegration, die auf die Sachfunktionen der Führung angewandt werden. Aufbauend auf dieser EDV-Architektur entwickelt der Autor ein für das koordinationsorientierte Controlling relevantes Datenmodell, das sich als Referenzmodell einsetzen läßt, um unternehmensspezifische Controlling-Informationssysteme entwerfen zu können. Dazu dienen insbesondere die zahlreichen, abgebildeten Datenstrukturen und ein Fallbeispiel zur Planung.

Show description

Read or Download Architektur und Datenmodell eines koordinations-orientierten Controlling-Informationssystems PDF

Best german_6 books

Die Unterwelt des Tierreiches: Kleine Biologie der Bodentiere

Für die Biologie ist die Mehrschichtigkeit ihrer Probleme be­ zeichnend. Sie arbeitet gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen und mit verschiedenen Methoden. Ihre Aufgaben reichen von der "bloßen" Beschreibung und Ordnung der Objekte (der Organis­ males) bis zur Kausalanalyse ihrer Entwicklungs-und Lebensgesetze.

Ubungen zur Nachrichtenubertragung: Ubungs- und Aufgabenbuch

Das Übungs- und Aufgabenbuch zur Nachrichtenübertragung illustriert Methoden der Nachrichtentechnik anhand ausgewählter Problemstellungen. Die Struktur des zugrunde liegenden Lehrwerks „Nachrichtenübertragung“ mit den Themen der Systemtheorie, analoger und digitaler Modulationsverfahren sowie der Mobilfunkübertragung wurde identisch übernommen.

Optimierungssysteme: Modelle, Verfahren, Software, Anwendungen

Dieses Buch bietet eine Einführung in angewandte Optimierungssysteme für wirtschaftswissenschaftliche Anwendungen. Es konzentriert sich methodisch auf den praxisrelevanten Bereich der linearen und gemischt-ganzzahligen Optimierung sowie auf weitere bewährte Methodiken, wie heuristische Verfahren und Simulation.

Ophthalmologie: Diagnose und Therapie in der Praxis Ein Lehrbuch fur Studenten, Assistenten und Arzte

In Zeiten rapide anwachsenden Wissens auf vielen Gebieten der Augenheilkunde ist es schwierig, ein Buch zu schreiben, das nicht sehr schnell seinen Wert dadurch ein­ büßt, daß es schon vor oder kurz nach seinem Erscheinen von der Entwicklung des Fa­ ches überholt wird. VAUGHAN und ASHBURY haben hier seit der ersten Auflage ihrer "General Ophthalmology" im Jahre 1958 eine Meisterleistung vollbracht.

Additional resources for Architektur und Datenmodell eines koordinations-orientierten Controlling-Informationssystems

Sample text

Pohle [Organisation] 661fJ. u. Weber [Einfilhnmg] 352fJ. Vgl. , Niedermayr [RealMt] 159f. sowie Welge [Controlling] 61 fJ. Vgl. hierzu auch Liedtke [Controlling] I 29fJ. So Franz [Controlling] 18. Liedtke [Controlling] 120, Schmidt [Controlling] 149. 31 3. Managemententlastung dureh Zuarbeit und Ubernahme von Fuhrungsaufgaben, 4. Neutralitat gegenuber Bereiehen, die in Konkurrenz miteinander stehen sowie dem 5. Prinzip der jlexiblen Perspektive, da der Controller Probleme unter untersehiedliehsten Aspekten heraus betraehten kann und nieht auf eine bereiehsbezogene Sieht fixiert ist.

4) c) Betriebswirtschaftliche Einsatzmoglichkeiten der Injormationstechnik Die Einsatzoptionen der Informationstechnik sind, im Gegensatz etwa zu denen von Fertigungsautomaten wie Drehrnaschinen und ahnlichem, nicht ohne wei teres eindeutig bestimmbar. s) Ebenso verhiUt es sich mit moglichen Vor- und Nachteilen. 6) Entwicklungsgeschichtlich begann der betriebswirtschaftlich relevante Einsatz der Informationstechnik in den meisten Unternehrnungen mit der Automatisierung der Buchfiihrung. Dies entsprach der Betrachtung der Informationstechnik, analog zu anderen technischen Vorrichtungen, als einem "klassischen" Automatisierungs- und Rationalisierungsinstrument.

Auf der. anderen Seite lie13en sich durch eine verstarkte EDV-technische Anbindung dezentraler Bereiche deren Entscheidungen und Tatigkeiten starker an eine zentrale Stelle anbinden, wodurch der Koordinationsaufwand der 'Zentrale' deutlich zunahme. In der Untemehmung ist damit sowohl mehr Eigenverantwortung als auch eine vermehrte Kontrolle realisierbar. ') Beztiglich der Koordination ist durch den EDV-Einsatz sowohl ein geringerer als auch ein steigender Koordinationsbedarf moglich. Die Art und der Urnfang der Koordinationsaufgaben des Controlling mti13ten sich je nach Sachlage danach ausrichten.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 8 votes