German 6

Anatomie am Lebenden: Ein Ubungsprogramm fur by Herbert Lippert

By Herbert Lippert

Der Medizinstudent erwirbt seine praktischen anatomischen Kenntnisse durch Praparierubungen an den Leichen meist adjust Menschen. Dies wirft zweierlei Probleme auf: Erstens fehlt dem Studenten die Erfahrung, wie er sein anatomisches Wissen auf den lebenden Patienten ubertragen soll; zweitens besteht die Gefahr, da? sein Verstandnis der Arzt-Patient-Beziehung gleich zu Anfang seiner medizinischen Laufbahn durch einen "gefuhllosen Patienten" gepragt wird, der keine Anspruche an das Einfuhlungsvermogen des Untersuchers stellt. Aus seiner Erfahrung mit den in Hannover angebotenen Kursen zur Anatomie am Lebenden legt der Autor ein umfassendes Ubungsprogramm vor, das die obligatorischen Praparierkurse in hervorragender Weise erganzt. Anhand von prazisen Anleitungen und zahlreichen Abbildungen lernt der scholar die Anatomie des gesunden Menschen und die wichtigsten Untersuchungsmethoden kennen. Dabei erlebt er die Arzt-Patient-Beziehung auch aus der Rolle des Untersuchten und wird somit spater eher Verstandnis fur die state of affairs seiner Patienten haben.

Show description

Read or Download Anatomie am Lebenden: Ein Ubungsprogramm fur Medizinstudenten PDF

Similar german_6 books

Die Unterwelt des Tierreiches: Kleine Biologie der Bodentiere

Für die Biologie ist die Mehrschichtigkeit ihrer Probleme be­ zeichnend. Sie arbeitet gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen und mit verschiedenen Methoden. Ihre Aufgaben reichen von der "bloßen" Beschreibung und Ordnung der Objekte (der Organis­ males) bis zur Kausalanalyse ihrer Entwicklungs-und Lebensgesetze.

Ubungen zur Nachrichtenubertragung: Ubungs- und Aufgabenbuch

Das Übungs- und Aufgabenbuch zur Nachrichtenübertragung illustriert Methoden der Nachrichtentechnik anhand ausgewählter Problemstellungen. Die Struktur des zugrunde liegenden Lehrwerks „Nachrichtenübertragung“ mit den Themen der Systemtheorie, analoger und digitaler Modulationsverfahren sowie der Mobilfunkübertragung wurde identisch übernommen.

Optimierungssysteme: Modelle, Verfahren, Software, Anwendungen

Dieses Buch bietet eine Einführung in angewandte Optimierungssysteme für wirtschaftswissenschaftliche Anwendungen. Es konzentriert sich methodisch auf den praxisrelevanten Bereich der linearen und gemischt-ganzzahligen Optimierung sowie auf weitere bewährte Methodiken, wie heuristische Verfahren und Simulation.

Ophthalmologie: Diagnose und Therapie in der Praxis Ein Lehrbuch fur Studenten, Assistenten und Arzte

In Zeiten rapide anwachsenden Wissens auf vielen Gebieten der Augenheilkunde ist es schwierig, ein Buch zu schreiben, das nicht sehr schnell seinen Wert dadurch ein­ büßt, daß es schon vor oder kurz nach seinem Erscheinen von der Entwicklung des Fa­ ches überholt wird. VAUGHAN und ASHBURY haben hier seit der ersten Auflage ihrer "General Ophthalmology" im Jahre 1958 eine Meisterleistung vollbracht.

Additional info for Anatomie am Lebenden: Ein Ubungsprogramm fur Medizinstudenten

Example text

Spannen von Daumen zum Zeigefinger und zum Kleinfinger sowie vom Zeigefinger zum kleinen Finger an der eigenen Hand kennen. • der Allgemeinbildung beim Vergleich mit historischen Einheiten: Fuß, Elle, Schritt, Klafter. Die Fingerbreiten mißt man am besten mit einer Schieblehre oder dem BeckenzirkeL Zur Not geht auch ein Bandmaß oder ein Lineal, dann ist jedoch auf das richtige Anvisieren (senkrecht zur Skala) zu achten. Die Fußlänge variiert je nach Belastung um 2-3 cm. Die Schuhgröße stimmt mit der Fußlänge weder in Zentimeter, noch in Zoll überein.

Sie wölben die Oberhaut in Form feiner Leisten vor. Die Leistenhaut ist unbehaart. Sie ist straff auf der Unterlage befestigt (Matratzenkonstruktion). Daher kann man nur schwer Hautfalten abheben. • An allen übrigen Bereichen der Körperoberfläche findet man die "Felderhaut". Die Lederhautpapillen sind nicht regelmäßig angeordnet. 3-, 4- und mehreckige Felder sind von feinen Furchen umgeben, aus denen Haare entspringen. Die Felderhaut ist grob am Rücken und zart am Augenlid, an den kleinen Schamlippen und am Hodensack.

Gutmütig und treuherzig, aber möglicherweise auch grausam, die Öffentlichkeit und Weiträumigkeit liebend, zu Gewohnheiten neigend und mit geringer Anpassungfähigkeit, unempfindlich gegen Lärm, selbst laut, mühelos konzentriert und oft humorlos. • Endomorpher: Charakterlich handelt es sich um bequeme Menschen, die Behaglichkeit, Genuß und Geselligkeit lieben, mit selbstver37 1 Einführung ständlicher sozialer Gebundenheit, deutlicher Extraversion der Gefühle, starker Ausbildung aller animalischen Funktionen (besonders Essen, Verdauen, Schlafen) und dem Streben, mit allen Dingen "in Kontakt" und nicht in Opposition zu leben.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 8 votes